FREIE WÄHLER Chef Kadzimirsz wirbt für einen eigenen Beigeordneten „Sport“ in Halle

PRESSEMITTEILUNG 05.05.2024

Im Rahmen eines Podcasts für den Stadtsportbund Halle spricht sich der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Halle, Falko Kadzimirsz, für einen eigenen Beigeordneten „Sport“ im Hallenser Rathaus aus. „Halle hat fast 200 Sportvereine mit rund 50.000 Mitgliedern. Eine so breite Basis hat einen Anspruch auf eine stärkere politische Repräsentanz in unserer Stadt. Gerade der Breitensport erfüllt neben den sportlichen Aufgaben eine Vielzahl an sozialen Funktionen. Umso erschreckender ist es, dass über die letzten 20 Jahre ein deutlicher Abwärtstrend in jeder Beziehung zu erkennen ist. Das müssen wir dringend aufhalten und umkehren. Dafür ist es aus meiner Sicht sinnvoll, einen eigenen Sportbürgermeister in Halle zu haben. Die FREIEN WÄHLER werden sich dafür einsetzen.“

Kadzimirsz lässt keinen Zweifel daran, dass Sport auch ein Wirtschaftsfaktor für die Stadt sein könnte, wenn man es richtig anpackt. „Man muss RB Leipzig nicht mögen, aber der Bundesligafußball und die UEFA bringen den Unternehmen in der Stadt Leipzig einige Millionen an Umsatz, das fehlt uns hier. Es geht nicht darum, die jetzige Beigeordnete in ihrer Arbeit zu kritisieren, vielmehr denke ich, dass sich die Sportstadt Halle in einem eigenen Ressort besser entwickeln lässt.“ sagt Kadzimirsz.

Der Podcast wird in den nächsten Tagen auf der Website des Stadtsportbundes Halle veröffentlicht.